Das Verkehrsmuseum

Über das verkehrsmuseum

Das Verkehrsmuseum Frankfurt am Main liegt im Stadtteil Schwanheim an der Endhaltestelle “Rheinlandstraße” der Straßenbahnlinie 12. Die Dauerausstellung “Von der Pferdebahn bis zur Neuzeit” bietet einen umfassenden Einblick über die 150-jährige Geschichte des Frankfurter Nahverkehrs und lässt anhand der liebevoll restaurierten Exponaten Geschichte wieder lebendig werden. Auf einem fast 4.000 Quadratmeter umfassenden Rundgang durch die beiden Museumshallen und das Außengelände, werden die Besucher zum Entdecken, Erinnern und Erleben aufgefordert.

Eröffnet wurde das Verkehrsmuseum Frankfurt am 08. Mai 1984 von den damaligen Stadtwerken Frankfurt am Main, dem Vorgängerunternehmen der heutigen Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF). Seit dem 16. April 2006 wird das Museum ehrenamtlich durch den Verein “Historische Straßenbahn der Stadt Frankfurt am Main e.V. (HSF) betreut. Die Mitglieder des Vereins organisieren seitdem regelmäßige Veranstaltungen und fachkundige Führungen und machen an Sonn- und Feiertagen die Ausstellung erlebbar.
Zu den mittlerweile Traditionellen Veranstaltungen gehören der Osterhasen-Express, der Nikolaus-Express, das Sommerfest und der Frankfurter Tag der Verkehrsgeschichte, der zusammen mit den anderen Frankfurter Eisenbahn-Vereinen organisiert wird. neben den Events im Museum werden auch zahlreiche Sonderfahrten zu verschiedenen Anlässen durch die HSF und die VGF durchgeführt, wie zum Beispiel zur Nacht der Museen und alle zwei Jahre zur Luminale.

Stadtbahnausstellung am kirchplatz

Zum Verkehrsmuseum Frankfurt gehört auch die Stadtbahnausstellung in der U-Bahn-Station Kirchplatz im Stadtteil Bockenheim. Allerdings kann diese nur unregelmäßig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Erstmals war diese anlässlich des 40. Jubiläums der Frankfurter U-Bahn am 4. und 5. Oktober 2008 an ihrem neuen Standort eröffnet. Über die nächsten Öffnungstage der Stadtbahnausstellung informieren wir zeitnah unter Aktuelles. Die Wiedereröffnung nach einem Umbau und der kompletten Überarbeitung steht voraussichtlich im Oktober 2022 am.